Liebe Patienten!

eLiebe Eltern,

 

wir haben im April 2014 eine Patientenumfrage gestartet. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Das Ergebnis liegt uns jetzt vor und wir möchten Sie gerne hierüber informieren.

 

99% aller Befragten würden uns weiter empfehlen!

Herzlichen Dank für dieses Vertrauen, dies freut uns außerordentlich!

Erscheinungsbild, Hygiene, Diskretion, Zufriedenheit mit der Bhandlung und Öffnungszeiten wurden mit sehr gut bewertet. Die Freundlichekit der Ärzte und Helferinnen sogar mit ausgezeichnet!

Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Aber auch die Kritikpunkte nehmen wir ernst:

Die telefonische Erreichbarkeit, die Wartezeit auf einen Termin und die generelle Wartezit wurde von Ihnen nur mit einem gut bewertet.

Wir möchten im Folgenden gerade auf diese Punkte näher eingehen.

 

Telefonische Erreichbarkeit:

 

Die telefonische Erreichbarkeit möchten wir durch die Verstärkung unseres Teams verbessern.

Wir freuen uns ab 01.07.2016 Frau Stanja Jörz als MFA in unserem Praxisteam begrüßen zu dürfen.

 

Zudem möchten wir Sie darauf hinweisen, dass zu unseren Akutsprechstunden

 

Montag - Freitag 8.00 - 10.00 Uhr

Montag und Donnerstag 15.00 - 16.00 Uhr

 

keine telefonische Voranmeldung notwendig ist!

 

Hierbei gilt auch: he früher Sie zu uns in die Praxis kommen, um so besser und schneller könenn wir Sie einplanen!

Rezeptwünsche, Überweisungswünsche usw. können Sie gern auch per Mail zusenden

 

praxismassute@web.de oder auf der Homepage: www.kinderarzt-massute.de

 

Beachten Sie aber bitte, dass wir Ihre Mails nicht während der Sprechstunde, sondern erst außerhalb der Sprechzeit (mittags oder abends) beantworten können.

 

Wartezeit auf einen Termin:

 

Auf Grund unseres ständig wachsenden Patientenstammes und der Tatsache, dass wir drei neue Vorsorgen (U10, U11, J2) in unseren Terminplan mit einbeziehen müssen, ist es leider notwendig rechtzeitig Termine mit uns zu vereinbaren.

Vorsorgen ab U7a sind zeitaufwendig und nur vormitags möglich. Deshalb sollten Sie für die U7a, U8, U9 eine Vorlaufzeit von 6-8 Monaten einkalkulieren!

 

Für die neuen Schulvorsorgen U10 und U11, die ab sofort von nahezu allen Krankenkassen übernommen werden, bieten wir Sie ab sofort nur noch Termine an bestimmten Mittwoch-Nachmittagen an. Hierbei beträgt die Vorlaufzeit zur Zeit 8-12 Monate; Tendenz steigernd, auf Grund der hohen Nachfrage!

Die Vorsorgen J1 und J2 sind nur an Dienstag- und Donnerstagabend möglich.

Auch hier haben wir eine Vorlaufzeit von 8-12 Monaten.

 

Nochmals unsere dringende Bitte:

 

Vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin, damit für Sie und uns keine Engpässe entstehen.

 

Wartezeiten:

 

In den infektreichen Jahreszeiten Frühjahr, Herbst und Winter kann es leider zu längeren Wartezeiten kommen, da in der Regel zu dieser Zeit viele Kinder gleichzeitig erkrkanken. 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in diesen Stoßzeiten auch keine genauen Wartezeit-Prognosen treffen können.

Jeder Patient wird genau untersucht. Dr. Massute nimmt sich hierfür auch die erforderliche Zeit.

Dieser Punkt der Umfrage, wurde von Ihnen als sehr wichtig eingestuft und mit einem sehr gut beurteilt.

Leider ist die Untersuchung eines Kindes nicht so einfach wie dies eines Erwachsenen. Die Kommunikation mit den kleinen Patienten ist eingeschränkt und auf Grund dessen muss jedes Kind gründlich untersucht und die Eltern genau befragt werden.

Dies kostet viel Zeit, ist aber für die fundierte Diagnosestellung überaus wichtig.

Zudem sind viele Kinder aufgeregt und ängstlich und wollten sich nicht ausziehen und untersuchen lassen.

Dafür brauchen wir Geduld und natürlich wieder viel Zeit.

Eine weiterer Zeitfaktor sind Eltern, die plötzlich im Sprechzimmer noch Fragen oder Rezeptwünsche zu Geschwisterkindern haben oder über die akute Erkrkankung des Kindes hinaus ein schon länger bestehendes komplexes Problem mit dem Arzt erörtern wollen.

Meist wird die bei der Anmeldung des Kindes nicht erwähnt und kann somit von uns bei der Wartezeit-Kalkulation nicht eingerechnet werden.

Wir möchten Sie daher bitten bei der Anmeldung anzugeben, ob Sie noch ein anderes Problem besprechen oder Fragen oder Wünsche bezüglich Geschwisterkindern haben.

Wir können dann im Vorwege Rezepte und Überweisungen vorbereiten, fehlende Chipkarten einlesen und somit auch viel Zeit für Sie und die nachfolgenden Patienten einsparen.

 

So können Sie aktiv helfen die Wartezeit zu verkürzen!

Danke für die Unterstützung!

 

Das Praxisteam Dr. Massute